Allgemeines zu den Gewässern des ASV Legden e.V.

Der ASV Legden verfügt über insgesamt drei Gewässer. Die Dinkel, den Eckholter See und die Fischteiche an der neuen Mühle.

 

ECKHOLTER SEE

Eckholter See

Der Eckholter See ist ein an der Stadtlohner Straße gelegener Baggersee. Er ist das größte und Tiefste Vereinsgewässer mit einer Tiefe von bis zu sechs Metern. Er grenzt an ein Naturschutzgebiet und bietet Fischen besonders günstigen Raum zum auswachsen.

Besonderheiten: Der See bietet auch älteren bzw. gehbehinderten Menschen die Möglichkeit Ihr Hobby auszuüben. Dafür wurde extra eine befestigte Fläche am Gewässerrand errichtet, die problemlos mit einem PKW befahren werden kann.

Wichtig: Das Befahren dieser Fläche wird im Einzelfall genehmigt. Für alle anderen stehen die Parkplätze an der Straße zur Verfügung. Das befahren der Fläche bzw. die Zufahrt zum Gewässer ist für Angler außer dem o.g. Personenkreis gesperrt. Auch zum Be- und Entladen von Angelgeräten darf die Zufahrt nicht benutzt werden.

Fischbesatz:

Weißfisch, Schleie, Karpfen, Hecht, Barsch und Aal zählen zu den Hauptfischarten.

Regelmäßig werden Besatzmaßnahmen durchgeführt.

Mehr Infos

Neue Mühle
 Teichanlage Neue Mühle

Nach einigen Jahren in privater Hand ist die Teichanlage „Neue Mühle“ nun wieder in der Hand des ASV Legden e.V.

Die Teichanlage erfreut sich aufgrund der Nähe zum Ortskern und dem angrenzenden Grillplatz besonders bei den Jugendlichen aber auch bei Spaziergängern großer Beliebtheit. Um die Teichanlage wieder beangelbar zu machen, wurden im Januar und Februar 2007 umfangreiche Arbeitseinsätze durchgeführt. Die Bäume und Sträucher an der Teichanlage wurden zurückgeschnitten, das Holz wurde geschreddert, außerdem wurde die Anlage komplett abgenetzt um Informationen über den Fischbestand zu erhalten.

Im Sommer 2007 stellte der ASV Legden Sitzbänke auf, um den Aufenthalt am Wasser für Besucher noch angenehmer zu gestalten. Anschließend wurden die Teiche neu besetzt, sie sollen vorallem zur Aufzucht von Jungfischen dienen, da dort bisher kaum Kormorane gesichtet wurden. Zudem bieten sie sich vorallem für die Jugendarbeit an.

Die Teichanlage besteht aus zwei zusammenhängenden Teichen mit einer Tiefe von ca. 0,5-2m. Der Frischwasserzulauf erfolgt durch ein Rohrsystem aus dem Mühlenbach, wohin das ablaufende Wasser auch zurückgeleitet wird.

Fischbesatz:

Weißfisch, Schleie, Karpfen, Hecht, Barsch und Aal zählen zu den Hauptfischarten.

Mehr Infos

 

Die Dinkel

Die Dinkel

Neben den zwei stehenden Gewässern bewirtschaftet der ASV Legden auch ein Teilstück der Dinkel. Dieses erstreckt sich von der Eisenbahnbrücke der Strecke Legden-Ahaus (neben dem Schlachthof) bis zur Gemeindegrenze Heek. Die Dinkel bietet auf eine Länge von ca. sieben Kilometern einen guten Fischbestand.

Neben den heimischen Fischarten wie Weißfisch Karpfen Schleien und Hechten weisst die Dinkel mittlerweile auch einen guten Forellenbestand auf, so das regelmäßig Fänge gemeldet werden. Dies ist besonders dem Einsatz des Jugendwartes Michael Reers zu verdanken.

Fischbesatz:

Weißfisch, Karpfen, Hecht, Barsch zählen zu den Hauptfischarten.

Mehr Infos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeder ist eingeladen an unseren Gewässern zu entspannen oder einfach nur die Natur zu geniessen, aber wir investieren sehr viel Zeit in die Pflege unserer Gewässer, daher gibt es einige Regeln zu beachten. Unsere Gewässer sind keine Müllkippe. Wer beim Abladen von Müll erwischt wird, gegen den wird unverzüglich Strafanzeige gestellt.

Jeder Angler der an den Gewässern des ASV Legden angelt muss im Besitz einer gültigen Angelerlaubnis nach dem Fischereirecht, sowie dem gültigen Jahresfischereinschein, ausgehändigt durch den ASV Legden, sein.

Da wir in der Vergangenheit feststellen mussten, das gute Worte nicht helfen, werden wir ab sofort gegen jeden Schwarzangler ohne Verwarnung vorgehen. Ob Anzeige erstattet wird oder nicht liegt im Ermessen der Fischereiaufseher. Die Bestimmungen des Jahresfischereischeins sind einzuhalten. Gilt besonders für Schonzeiten und Fangbegrenzungen. Wer gegen die Bestimmungen verstößt und ertappt wird, muss mit Sanktionen bis hin zum Ausschluss aus dem Verein rechnen – Die Art der Sanktion wird vom Vorstand beschlossen.


Beim Betreten der Gewässer sind die umliegenden Felder und Wiesen zu schonen. Alle die sich aber an die Regeln halten wünschen wir eine schöne Zeit an unseren Gewässern.